Septembersonne

Noch einmal wärmt die Sonne mir mein liebend Herz,
doch da ist auch schon ein Abschiedsschmerz.
Lebewohl Du unbeschwerte Sommerzeit!
Ein kühler Hauch macht sich nun breit.

Ich denk an Dich im Sonnenlicht,
und weiß genau: Du gehst noch nicht!
Wenn auch draußen kühl die Winde wehen,
werd ich Dich in meinem Herzen sehen.

So werd ich niemals mehr erfrieren,
wenn ich Dich bei mir kann spüren,
und Herbstlicht wird zur Zauberwelt,
solange unsere Liebe hält!

Dieses Gedicht könnte auch unter der Rubrik Jahreszeiten stehen, wenn ich meine Liebe nur auf die schöne Sommerzeit bezogen hätte. War es so? Wer weiß das schon?! ;-))